Masken runter statt Masken auf! – Zeig Dich echt, sei ein Statement und Leuchtturm der neuen Zeit!

Jetzt ist die Zeit da, um auch im Aussen aktiv zu sein und mitzuhelfen, die neue Welt zu gestalten. Dabei ist wichtig, nicht gegen etwas anzukämpfen, sondern sich, wenn nötig, zu verweigern und sich in Liebe für etwas einzusetzen. Anfangen kann jeder einzelne Mensch bei sich selbst. Das entscheidende dabei ist es, sich aus der Angst zu befreien. Dazu gehört es auch, raus zu gehen, sich zu zeigen und sich aktiv für Freiheit und Gemeinwohl zu engagieren. Hier geht es dann sofort um die Frage: Mit oder ohne? Denn Masken sind ein sehr augenfälliges und daher sehr starkes Symbol. Wer in der jetzigen Zeit öffentlich (k)eine Schutzmaske trägt, gibt damit bewusst und/oder unbewusst starke Statements ab und jedes Statement verstärkt das entsprechende «Feld».

Wenn ich ohne Maske unterwegs bin, dann sage ich implizit und indirekt:

  • Ich habe keine Angst!
  • Sobald wir beide einverstanden sind, will ich wieder keinen Abstand halten, wieder Hände schütteln und/oder wieder umarmen!
  • Mir ist Selbstbestimmung, Freiheit, Verbindung und Gemeinwohl wichtig!
  • Ich bin ein Selbstverantwortlicher Mensch und meine Würde ist unantastbar!
  • Ich weiss wer ich bin!

Wenn ich eine Maske trage, dann sage ich implizit und indirekt:

  • Ich habe Angst!
  • Ich unterstütze diesen globalen Wahnsinn!
  • Ich bin ein Risiko, eine potentielle Gefahr und Du bist auch eine potentielle Gefahr!
  • Ich bin gefährlich und trage deshalb einen Maulkorb!
  • Ich will nicht, dass Du mir zu nahekommst!
  • Ich nehme Abstand halten, voneinander entfernen, soziale Distanzierung, Entfremdung und Isolation mit all den ungünstigen Effekten weiterhin in Kauf!
  • Ich bin unsicher und bekomme mit der Maske ein Gefühl von Sicherheit!
  • Ich folge dem Herdentrieb!
  • Ich definiere mich in erster Linie als Person, über die der Staat bestimmt!
  • Ich akzeptiere Freiheitsberaubung durch Macht-Institutionen/Systeme!
  • Ich bemühe mich nicht, das Historische was da gerade geschieht zumindest zu durschauen!
  • Ich analysiere und interpretiere die offiziellen Zahlen und Fakten nicht selber!
  • Ich gehe davon aus, dass dieser Virus gefährlicher ist als eine Grippe!
  • Ich gehe davon aus, dass die Pandemie kein Spuck, sondern eine echte, nicht menschgemachte Krise ist und dass Normalität erst dann wieder möglich ist, wenn geimpft werden kann.
  • Ich höre Mensch und Experten mit anderen, nicht offiziellen, Schlussfolgerungen nicht zu – sondern ich stemple sie als inkompetent oder Verschwörungstheoretiker ab.
  • Ich tue was mir die Systemmächtigen mit ihren Experten und Mainstreammedien sagen und unter Androhung von Strafen fordern!
  • Ich akzeptiere medizinische Zwangsmassnahmen und damit Zwangsmedizin!
  • Ich erwarte, dass Du auch tust, was man Dir sagt… sonst melde ich das und bin ein Denunziant!
  • Ich akzeptiere weiterhin Notrecht und das Aushebeln der demokratischen Rechte inkl. dem Recht auf freie Meinungsäusserung im öffentlichen Raum.
  • Ich bin ohnmächtig und schwach!
  • Ich bin Opfer (meines Umfeldes und der Umstände)!
  • Ich beschneide meine Kommunikationsfähigkeit freiwillig!
  • Ich brauche mein unverhülltes Gesicht nicht mehr, um mich zu identifizieren, denn bald trage ich dafür eine digitale Identität in mir!

Zum Maskentragen

  • Maskentragen hat oft genau den gegenteiligen Effekt; es schadet mehr als es nutzt. Freies Atmen durch das körpereigenen Filtersystem ist essentiell für unsere Gesundheit. Masken werden schnell zu einem schädlichen Bakterien- und Viren-Biotop. Masken, die länger als 20 Minuten getragen werden, sind Virenschleudern. Zudem ist das Maskentragen unangenehm… und sieht erst noch scheisse aus.
  • Scheinbar mussten früher Sklaven Masken tragen. Jetzt sollen wir in der Öffentlichkeit Masken tragen. Symbolisieren wir denn damit nicht auch, dass wir jetzt Sklaven sind?
  • Lustig fand ich, dass anlässlich der letzten Mahnwache in Bern die «Demonstranten» unvermummt und die Polizisten mit Masken vermummt waren.
  • Um es klarzustellen: Ich negiere mit obigen Aussagen nicht, dass Masken auch schützen können und es in einem spezifischen Umfeld/Kontext sinnvoll sein kann, solche zu tragen.
  • Soeben habe ich ein wertvolles 11-minütiges Video gesehen, welches ich dir nicht vorenthalten will. Es ist von einem Arzt, Dr. med. Kurt Sternenberger und es ergänzt meine «Botschaft» mit medizinischem Fachwissen.

Ärztliches Attest zur Mundschutzbefreiung

  • Falls irgendwo Maskenpflicht besteht und Du trotzdem auf das Tragen eines Mundschutzes verzichten möchtest… und damit auch ein entsprechendes Statement abgeben möchtest, dann lass Dir doch von Deinem Arzt ein «Ärztliches Attest zur Mundschutzbefreiung» ausstellen.
  • Der deutsche Arzt, Dr. med. Jens Bengen hat für jeden Menschen, der es wünscht, ein frei verfügbares, von ihm unterschriebenes «Ärztliches Attest» ausgestellt. (Warum er das getan hat, erfährst Du in seinem 4-minütigen Video.) Dieses Attest kannst Du hier zum Ausdrucken herunterladen. Du brauchst es dann nur noch mit Deinem Namen zu ergänzen.   

Wie hast du es – mit oder ohne?

love,
ananda

Persönliches Mentoring

Ich will einer handvoll ausgewählten Menschen als Mentor persönlich zur Seite stehen in dieser Zeit des Erwachens. Wenn Du möchtest, dass ich Dich bei Deiner persönlichen Transformation unterstütze, kannst Du Dich gerne hier auf einen der begehrten Plätze in meinem Mentoring-Program bewerben:

13 Gedanken zu „Masken runter statt Masken auf! – Zeig Dich echt, sei ein Statement und Leuchtturm der neuen Zeit!

  1. Franco Stesso Antworten

    Vielen lieben Dank Ananda!

    Du hast hier das alles zusammengefasst, wofür ich auch stehe und was ich unterstütze und seit nunmehr fast zwei Monaten, durch meine Posts vorantreibe.
    Mit der gleichen Intention, die du hier auch vertrittst.

    Super!

    Liebe Grüsse Franco Stesso

  2. Heidi Matthey-Doret Antworten

    Unter Mundschutz verstehe ich Maulkorb. Anders gesagt, wir sollen die Schnauze halten und brav diesem Quatsch gehorchen.
    Ich umarme hier alle
    Heidi Matthey-Doret

  3. Judith Antworten

    Lieber Ananda

    Danke … Du sprichst mir aus dem Herzen … diese ganze Maskengeschichte hat mich mehr “umgetrieben” als das Virus – du-weißt-schon-welches-ich-mein. Nie und nimmer will ich mir im öffentliche Raum eine solche aufsetzen … wie absurd mir das schiene! Love Judith

  4. Judith Antworten

    Lieber Ananda

    Danke … Du sprichst mir aus dem Herzen … diese ganze Maskengeschichte hat mich mehr “umgetrieben” als das Virus – du-weißt-schon-welches-ich-mein. Nie und nimmer will ich mir im öffentliche Raum eine solche aufsetzen … wie absurd mir das schiene! Grüsse j

  5. Ursula Scheidegger Antworten

    Lieber Ananda
    Es ist wunderschön, dass endlich jemand den ich kenne, sich auch seine eigenen (kritischen) Gedanken zu diesem ganzen Thema macht ! Was Du hier schreibst, unterstütze ich zu 100 %.
    Sehr wichtig finde ich es, friedlich zu bleiben und dennoch selbständig zu denken und auch zu recherchieren.
    Von Herzen DANKE 🙏🏽

  6. Kali Khan Antworten

    Hallo mein Bruder
    Es ist Zeit die eigene Meinung zu sagen und ich stimme Dir absolut zu.
    Was mich echt schockiert ist zu sehen wie viele die so erleuchtet sein wollen doch von Angst gesteuert sind.
    Ich danke Gott für meinen oft kritisierten Eigensinn ich Denke Selbst und habe 3 Augen 😉um alles zu beobachten🙏
    Deine Schwester Kali

  7. Irene Battaglia Antworten

    🙏🙏🙏
    Schön zu lesen, was mich auch sehr beschäftigt. Ich bin nicht für Masken, Kontrollen , Zwänge.
    Mein Weg soll die Freiheit in Eigenverantwortung sein .
    ♥️♥️♥️

  8. Anna-Maria Antworten

    Lieber Anander, diese Mund-Nasen-Verkleidung ist doch die reinste Schikane. Wir werden doch sowas von belogen und jetzt versucht man uns mundtot zu machen. Natürlich sollten wir immer achtsam miteinander umgehen wenn wir eine ansteckende Erkältung haben, aber das versteht sich doch von selbst. Dafür brauch man doch nicht die komplette Menschheit zu vermummen.
    Du kannst die Gestik der Menschheit nicht mehr sehen, nicht die Münder, nicht ihr Lächeln……Ich bete,dass dieser Irrsinn aufhört.
    Fühl dich herzlichst Umarmt
    Anna-Maria Andrea

  9. Erika Antworten

    Lieber Ananda

    vielen Dank, es ist wunderbar zu wissen, dass ich unterstützt werde, es ist nicht immer einfach, wenn man als älterer (gesunder) Mensch sich einfach auch jetzt frei bewegt, ohne Maske!

    So stelle ich mir vor, ich stehe auf einem Berg und betrachte einfach ein seltsames “Welttheater”, es wird mir bewusst, wie viele verschiedene Bewusstsein existieren in dieser dualen Welt. Und für mich gibt es kein gutes oder schlechtes Bewusstsein, einfach Bewusstsein.

    In diesem Sinne bleibe ich neutral, einfach mit der bedingungslosen Liebe. Ich wünsche uns allen mit Ruhe und Gelassenheit Selbstbestimmung, Selbstverantwortung und Frieden.

    Herzliche Grüsse
    Erika

  10. Felicitas Antworten

    Lieber Ananda
    Seit Corona bin ich so gesund wie nie. Vorher hatte ich immer wieder Erkältungen usw. Endlich muss man niemandem mehr die Hand schütteln und Menschen zu nahe kommen, die erkältet sind. Menschen sind nun mal Träger von Bakterien und Viren. Vorher ist man auch noch arbeiten gegangen, wenn man krank war und hat seine Käfer grosszügig weiterverbreitet. Es ist auch viel ruhiger geworden, das geniesse ich sehr. Ich bin sehr freiheitsliebend, im ÖV trage ich eine Maske aus Rücksicht auf die Anderen, mir nützt sie ja nichts. Das ist für mich keine Einschränkung. Ich bin froh, wenn die Anderen auch Rücksicht auf mich nehmen und mich nicht mit irgendwelchen Käfern anstecke. Angst habe ich nicht. Früher hatte man das Pech, dass sich jemand mit Husten und laufender Nase neben einen setzte, manchmal habe ich den Platz gewechselt. Das muss man heute nicht mehr, denn solche Menschen bleiben anständigerweise zu Hause. Man ist viel achtsamer geworden sich selbst und gegenüber den Anderen. Ich fühle mich so frei wie nie. In der Schweiz gibt es zudem noch genug Platz für Spaziergänge und andere Aktivitäten an der frischen Luft. Die Menschen haben erkannt, wie gut das tut.
    Ich habe mir sehr viele verschiedene Meinungen angehört. Mir ist es gleich, ob es nun Corona, Grippe, Noroviren usw. ist, Hauptsache man steckt einander nicht an. Das Leben ist so viel schöner.

  11. Christina Hischier-Holzer Antworten

    Lieber ananda
    Herzlichen Dank für den Boog. Das finde ich supper das ich bei diesem Video auf Unterstützung rechnen kann. Habe auch nie eine Maske getragen und werde auch keine tragen. Den Mund muss ich mir nicht verbieten lassen, soweit kann und darf es nicht gehen. Ich freue mich immer wieder von dir zu hören. Liebe Grüße Christina

  12. Demokratie Antworten

    Diese Panikmache und der nichthinterfragte Gefolgsdrang des Volkes stimmen nachdenklich. Die Regierung verhält sich genauso schlimm wie di Chinesischen oder Nordkoreanischen Diktatoren, kein Demo-Recht kein Recht auf differenzierze Meinung. Ich hoffe die meisten Mitmenschen lassen sich nicht verblöden…..

Schreiben Sie einen Kommentar zu Judith Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.